sexuelle Vielfalt

Mehr als nur die Norm

Mehr als nur die Norm

„Lesbisch?, trans*?, bi?, schwul?, egal!“ findet das junge Demokratieprojekt „Queer@School“, das Workshops an Schulen und anderen Bildungseinrichtungen anbietet rund um die Themen Geschlechtergerechtigkeit, Akzeptanz sexueller Vielfalt und Homo- und Trans*phobie. Clara Woopen fragt Lena Kutzschbach und Robert Strothmann von Queer@School, Teilnehmer*innen auf dem Jungen Bildungskongress 2015, was sie bewegt.

Verque(e)re Lehrpläne. Ein Gespräch über frischen Wind im Klassenzimmer

Verque(e)re Lehrpläne. Ein Gespräch über frischen Wind im Klassenzimmer

Seit wann ist Vergewaltigung in der Ehe strafbar? Wann wurde die erste homosexuellen Bewegung gegründet und seit wann darf eine Frau einen Job ohne das Einverständnis ihres Mannes annehmen? Das wisst ihr nicht? Aber keine Sorge: Das liegt nicht daran, dass ihr im Unterricht nicht ordentlich zugehört habt. Wie schwierig es ist, Themen der Geschlechtergeschichte im Unterricht zu verankern, erzählt uns Martin Lücke, Professor für die Didaktik der Geschichte an der Freien Universität Berlin. Und die Antworten auf die Fragen verrät er uns auch.

Cool, meine Schule ist schwul. Sexuelle Vielfalt im Bildungssystem

Cool, meine Schule ist schwul. Sexuelle Vielfalt im Bildungssystem

Schwul ist cool – den Satz würde man in einer Schule kaum zu hören kriegen. Stattdessen scheint Diskriminierung sexueller Vielfalten im Schulalltag verbreitet. Unsere Autorin Pauline Püschel hat die Konferenz „,…und das ist auch gut so!’ Sexuelle und geschlechtliche Vielfalt in der Schule“ der Friedrich-Ebert-Stiftung besucht und das Thema sexueller Vielfalt und damit einhergehende Diskriminierungsprobleme an Schulen näher beleuchtet.