Schule

Ein Lehrer mit Blick zur Sonne

Ein Lehrer mit Blick zur Sonne

Der Chemie- und Physiklehrer Norbert Wilms hat über 25 Jahre mit seinen Schülern Solarboote gebaut, um ihnen die Funktionsweise von erneuerbaren Energien näher zu bringen. Mit den selbstgebauten Flitzern sind sie bei Regatten angetreten und haben viele Preise gewonnen. Nun hat der 63-Jährige das Bundesverdienstkreuz verliehen bekommen.

Was ist schon gerecht?

Was ist schon gerecht?

Schüler_innen haben ihre eigenen Vorstellungen von Gerechtigkeit. Warum dies so ist und welche Konsequenzen es haben kann, wenn Lehrkräfte dies nicht beachten, hat der Psychologe Felix Peter in einer Studie untersucht. Im Ergebnis plädiert er für eine offene Diskussionskultur an Schulen.

Kanadas Förderschüler gehören einfach dazu

Kanadas Förderschüler gehören einfach dazu

Susanne Czaja ist auf der Suche nach einem chancengerechten Schulsystem. Erst kürzlich war sie in Kanada und ist überrascht, wie mit Kindern mit Förderbedarf umgegangen wird. Sie gehören so selbstverständlich zum Schulalltag, dass sie sich nicht traute zu erzählen, wie es in Deutschland aussieht.

Nehmt unseren Schulstress ernst

Nehmt unseren Schulstress ernst

Lukas Claes ist 17 Jahre und gehört zum ersten Jahrgang, der sein Abitur in Nordrhein-Westfalen in acht statt neun Jahren macht. Während in Berlin gelobt wird, dass die Leistungen der G8-Jahrgänge nur geringfügig schlechter sind, fordert Lukas, noch ein Leben neben der Schule haben zu dürfen.

Wir brauchen keinen Bildungspfennig

Wir brauchen keinen Bildungspfennig

Der Präsident der Deutsche Forschungsgemeinschaft Matthias Kleiner schlägt vor, die Mehrwertsteuer für die Bildung zu erhöhen und bezeichnet das charmant als Bildungspfennig. Dass das absoluter Quatsch ist und gerade Geringverdiener belastet, ist klar. Die Medien schweigen jedoch dazu und lassen es unkommentiert. Ein Fehler, findet Bettina Malter.

Mädchen brauchen keinen separaten Unterricht

Mädchen brauchen keinen separaten Unterricht

Die NRW-Schulministerin Sylvia Löhrmann fordert getrennten naturwissenschaftlichen Unterricht für Mädchen und Jungen. Dass dieser Vorschlag ausgerechnet von einer Grünen-Politikerin kommt, ist verwunderlich – verfestigt die Geschlechtertrennung in der Schule doch gerade Stereotypen. Ein Kommentar von Nele Haas.

Eure Vergangenheit ist nicht der Maßstab

Eure Vergangenheit ist nicht der Maßstab

Bundeskanzlerin Angela Merkel trifft Schüler aus verschiedenen Bundesländern, um mit ihnen u.a. über Bildung zu diskutieren. Dabei zieht sie ihre eigene Schullaufbahn heran, um schlechte Zustände wegzureden. Nach dem Motto: Wir haben es ja auch überlebt. Aber früher war eben nicht alles besser, kommentiert Bettina Malter.