Privatschule

Wer soll Schulen tragen? Gedanken zur Privatschule

Eine kürzlich veröffentliche Studie der Friedrich-Ebert-Stiftung deutet darauf hin, dass das Leistungsniveau zwischen Schüler_innen an privaten Schulen nicht besser ist als an staatlichen Schulen. Die bereits lange währende Diskussion über den Sinn und Unsinn von Privatschulen kocht jetzt in Kommentarspalten und Zeitungsartikel wieder hoch. Unser Autor Lukas Daubner hat sich ein paar Gedanken zu dieser verfahrenen Diskussion gemacht.

US Schulpolitik in der Ära Trump

Präsident Trump hat die evangelikale Multimilliardärin Betsy DeVos als Bildungsministerin berufen. Für die Zukunft hat sie vor allem Bildungsgutscheine für Schüler_innen aus einkommensschwachen Familien auf die Agenda gesetzt. Worum geht es genau bei diesem „Voucher-System“? „Was ist denn jetzt schon wieder los?“ fragen wir alle uns jedes Mal, wenn US-Präsident Donald Trump unsere Eilmeldungen verstopft. […]

Nur Privatschulen bringen Innovationen

Nur Privatschulen bringen Innovationen

Privatschulen werden oft verteufelt, weil sie als elitär und abgehoben gelten. Doch im Gegensatz zum trägen staatlichen Schulsystem bringen sie neue Ideen ins Bildungssystem. Damit beweisen sie, dass diese Ideen auch in der Realität funktionieren, schreibt unser Autor Rainald Manthe. Der erste Teil unserer Pro-Contra-Debatte.