Hochschule

Untersuchungsgegenstand: Geistiger Diebstahl

Untersuchungsgegenstand: Geistiger Diebstahl

Guttenberg, Koch-Mehrin und Schavan – die Politker_innen haben in ihrer Doktorarbeit plagiiert und so eine Diskussionen über die Qualität von Doktorarbeiten angestoßen. Der Frage, wie sich diese Debatte auf die Arbeit der derzeit Promovierenden auswirkt, ist unsere Bloggerin Pauline Püschel nachgegangen und hat Doktoranden in Berlin befragt.

Prechts pauschale Bildungsrevolution

Prechts pauschale Bildungsrevolution

Der Philosoph, Publizist und Medienliebling Richard David Precht schlägt in seinem Buch „Anna, die Schule und der liebe Gott“ eine Revolution des Bildungssystems vor. Seine Ideen greifen aber viel zu kurz. Mit seinen spitzen Aussagen trifft er die Falschen. Einem Philosophen sollte man eigentlich größeres Denkvermögen zutrauen.

Einsam durch Ritalin

Einsam durch Ritalin

Effektiver, fokussierter, konzentrierter: Jura-Student Robin K. schluckt Ritalin, um seine Leistung im Studium zu steigern. Erst spät merkt er: Die Konzentrationsdroge erstickt seine Impulsivität und macht ihn einsam. Die Geschichte eines Lerndopings. Von Nina Bust-Bartels.

Pac-Man für Studierende – die Jagd nach den ECTS-Punkten

Pac-Man für Studierende – die Jagd nach den ECTS-Punkten

Seit der Bologna-Reform kennen wohl alle Studierenden eine Zahl: die 180. Genau so viele Punkte müssen sie sammeln, um ihren Bachelor-Abschluss zu bekommen. Bildung messen diese sogenannten ECTS-Punkte jedoch nicht. Sie spiegeln Zeitstunden wider, um eine europaweite Vergleichbarkeit zu garantieren. Damit wird Studieren zum reinsten Pac-Man-Spiel.

Orchideenfächer brauchen Wechsler

Orchideenfächer brauchen Wechsler

Durch die Bolognareform sind die sogenannten Orchideenfächer mit einem Problem konfrontiert, was vorher keines war: Studierende der „Kleinen Fächer“ können innerhalb Deutschlands nur schwer die Universität wechseln, obwohl es essentiell für ihre Ausbildung ist. Ein Gastbeitrag von Theodor Fall

„Der Fall Schavan ist nicht vollständig untersucht“

„Der Fall Schavan ist nicht vollständig untersucht“

Martin Heidingsfelder ist einer der Plagiatssucher, der die Doktorarbeit von der gerade zurückgetretenen Bundesbildungsministerin Annette Schavan durchleuchtet hat. Im Interview spricht er über Schavans Dissertation und andere Aufsätze, in denen sie plagiiert haben soll.

Gewerkschaften wollen blühende Hochschullandschaften

Gewerkschaften wollen blühende Hochschullandschaften

Zum ersten Mal seit seiner Gründung hat der DGB ein gemeinsames hochschulpolitisches Programm erstellt. Es wurde am Dienstag auf einer Tagung in Berlin vorgestellt und diskutiert. Die Forderungen sind für ein politisches Programm erstaunlich konkret und im Plenum wenig umstritten. Es bleibt zu hoffen, dass das Programm die Debatte um ein für alle offenes und lebenswertes Hochschulsystem neu belebt.