Die ‚white lies’ in der US-Hochschulzulassung

Schwarze Studierende sollen an langsamere Colleges gehen, sagte vergangene Woche ein Richter am Obersten Gerichtshof der USA. Er stellt sich damit gegen Antidiskriminierungsmaßnahmen, die als ‚affirmative action’ bekannt geworden sind. Was ist das und warum wird in den USA so grundsätzlich darüber debattiert? Unser Autor Rainald Manthe hat sich die Hochschulzulassung dort einmal genauer angeschaut.