Blog

Der „Wir“-Monolog – Wie münkler-watch der Sache schadet

Der „Wir“-Monolog – Wie münkler-watch der Sache schadet

Der Blog münkler-watch veröffentlicht anonym Beiträge gegen einen Professor. Man sieht sich dabei als Kollektiv und will so den kritischen Diskurs fördern. Nur wie will man diskutieren, wenn man nur Monologe hält? Noch dazu werden auch Mit-Studierende als Rassist_innen verunglimpft. Das schadet der Sache, meint Michael Grothe-Hammer in seinem nicht-anonymen Kommentar.

Jung, nah dran, provokant

Jung, nah dran, provokant

Wir sind online! Auf dem Bildungsblog wasbildetihrunsein.de könnt ihr ab sofort Artikel rund um das Thema Bildung lesen. Hier schreiben junge Autor_innen die wissen, welche Themen gerade wichtig sind.