Bildungspolitik

Mit der AfD zurück in die Vergangenheit

Mit der AfD zurück in die Vergangenheit

Was die AfD zum Thema Bildung zu sagen hat, verrät viel darüber, was sich die Partei für unsere Gesellschaft als Ganzes wünscht. Nach dem Blick auf Kita und Schule widmen wir uns im zweiten Teil unserer Serie den Plänen der AfD für Berufsausbildung und Hochschulen.

Bildungspolitik unter Kanzlerin Petry

Bildungspolitik unter Kanzlerin Petry

Die Alternative für Deutschland (AfD) wird in erster Linie als muslimfeindliche, Anti-Asyl- oder Protestpartei wahrgenommen und gewählt. Doch was hat die Partei eigentlich zu anderen Themen zu sagen? Unsere Autorin Alena Biegert hat die Wahlprogramme der Landesverbände und das neue Grundsatzprogramm des Bundesverbandes1 gelesen und die bildungspolitische Vision der AfD in einer 2-teiligen Serie genauer unter die Lupe genommen. Teil 1 fasst die Positionen der AfD zu Kita und Schule zusammen.

Studieren statt warten – Die Kiron University

Studieren statt warten – Die Kiron University

Bildung ist der Schlüssel für Integration. Oft wird dieses Mantra von Politiker_innen wiederholt. Die deutschen Bildungsinstitutionen und die politischen Entscheider_innen passen sich allerdings nur langsam an die Situation an. Für viele Geflüchtete bedeutet das vor allem sinnloses und zermürbendes Warten. Lukas Daubner stellt hier die Kiron University vor, die Geflüchteten Studieren ohne große Hürden ermöglicht.

Multikulti-Mexiko! Indigene oder interkulturelle Bildung für die Vielfalt?

Multikulti-Mexiko! Indigene oder interkulturelle Bildung für die Vielfalt?

Eine Einführung in den bildungspolitischen Umgang mit der kulturellen und linguistischen Vielfalt Mexikos. Oder: Warum es neben dem indigenen nun auch den interkulturellen Bildungsansatz gibt. Teil 1 unserer vierteiligen Reihe von Anne Köster.

Junge Politik: ein Versuch

Junge Politik: ein Versuch

Philipp Breder ist jung und macht Bildungspolitik – für die Juso-Hochschulgruppen und in der SPD. Wie er dazu kam, welche Möglichkeiten er für eine junge Stimme in der Politik sieht und welche Grenzen es gibt, hat unser Autor Rainald Manthe mit ihm erkundet. Ein Portrait.

Wo ist mein Kind?

Wo ist mein Kind?

Die frühkindliche Bildung wird in Deutschland stiefmütterlich behandelt: zu große Gruppen, zu viel Bürokratie, zu wenig Zeit für Betreuung der Kinder. Das System ist, wie so oft, unterfinanziert. Unser Autor Claas Löppmann schildert die Situation in Niedersachsen aus der Innenperspektive.