Bildung

Die Tücken der Klausurbewertung – Ein ehrlicher Erfahrungsbericht

Die Tücken der Klausurbewertung – Ein ehrlicher Erfahrungsbericht

Die Bewertung von Klausuren unterliegt vielen Unsicherheiten. Unser anonymer Autor aus dem Bereich der beruflichen Weiterbildung schildert in seinem Erfahrungsbericht offen und ehrlich, wie er Klausuren subjektiv bewertet, ohne es zu wollen. Er beschreibt dabei unter anderem, wie der Name einer Person in Verbindung mit ihren bisherigen Klausurleistungen zu Sympathie oder Antipathie-Bildung führt, die zukünftige Bewertungen beeinflusst. Er versucht auch einige Änderungsmöglichkeiten im Bildungssystem aufzuzeigen, um diese Entwicklung zu verhindern.

Staub aufwirbeln im Bildungssystem

Staub aufwirbeln im Bildungssystem

Die Initiative Kreidestaub ist eine studentische Plattform, die „Staub aufwirbeln“ möchte im deutschen Bildungssystem. Wie? – das fragte Clara Woopen die zwei Vertreter_innen Eva-Lotte Irnrich und Jonas Klinkhamer auf dem Jungen Bildungskongress 2014. Das Gespräch zeigt außerdem, dass es neben den bekannten „Leuchtturmschulen“ auch viele andere gute Schulen in Deutschland gibt.

„Hurra! Academia für alle!“

„Hurra! Academia für alle!“

In regelmäßigen Abständen stellt die OECD fest, Deutschland bringe immer noch viel zu wenige Akademiker_innen hervor. Und auch sonst ist mit „mehr Bildung für alle!“ meist die Forderung nach „mehr Hochschule für alle!“ verbunden. Unsere Autorin Alena Biegert hinterfragt die Akademisierung aller Berufsgruppen und erinnert an die schönen Seiten des dualen Ausbildungssystems. „Right now, countries […]

Zukunftswerkstatt Schule – eine erste Zwischenbilanz

Zukunftswerkstatt Schule – eine erste Zwischenbilanz

Wie kann man Schule verändern? Beim jungen Bildungskongress 2014 wurde in einer Zukunftswerkstatt darüber diskutiert. Die Probleme sind bekannt, aber die Teilnehmenden kamen zu teilweise innovativen Lösungsvorschlägen. Unsere Berichterstatterin Clara Woopen mit einem ersten Zwischenbericht.

Bildungsproteste in Chile: Die Pinguine marschieren wieder

Bildungsproteste in Chile: Die Pinguine marschieren wieder

Gerade fand die erste Runde der Präsidentschaftswahlen in Chile statt. Das Thema Bildung ist im Wahlkampf zentral: Vier Bildungsprotestler_innen wurden in das Parlament gewählt und Schüler_innen besetzten am Sonntag die Wahlkampfzentrale von Kandidatin Bachelet, da sie ihrem Versprechen von Bildungsreformen nicht glauben. Seit 2011 protestieren in Santiago de Chile Schüler_innen und Studierenden. Unsere Gastautorin Nanja Monas hat diesen Protesten ein Jahr Forschungsarbeit gewidmet, in dem sie nicht nur diese Kämpfe untersucht, sondern auch daran teilgenommen und mit vielen Studierenden über ihre Probleme, Wünsche und Forderungen gesprochen hat.