Inland

MP3-Player-Verbot in Salem – Kommt demnächst das Bücher-Verbot?

MP3-Player-Verbot in Salem – Kommt demnächst das Bücher-Verbot?

Das Internat „Schule Schloss Salem“ nimmt seinen 13- bis 16-jährigen Schüler_innen zwischen 21:30 und 14:15 die Handys sowie bis Unterrichtsbeginn ebenfalls Laptops und Tablet-PCs weg – auch am Wochenende! Was in der Medienberichterstattung bislang untergegangen ist: Die Schule knöpft ihren Schützlingen zusätzlich auch die MP3-Player ab. Konsequenterweise müsste man auch die Bücher wegschließen, findet unser Autor Michael Grothe-Hammer.

#YallaDeutschland

#YallaDeutschland

Das deutsche Bildungssystem ist seit Jahren marode, es reproduziert soziale Ungleichheiten. Unsere Autorin Susanne Czaja tritt mit Deutschland ins Zwiegespräch – und fordert das Land auf, endlich zu handeln.

Mehr Praxis im Studium? Ein Problem für die Forschung

Mehr Praxis im Studium? Ein Problem für die Forschung

Von vielen Seiten wird die Erhöhung der Beschäftigungsfähigkeit der Hochschulabsolvent_innen gefordert – auch der Universitätsabsolvent_innen. Neben der Erhöhung der Job-Tauglichkeit nach dem Studium – sollen die Universitäten weiterhin Nachwuchswissenschaftler_innen ausbilden, die für eine qualitativ hochwertige Forschung sorgen sollen. Das Problem: Das Ganze ist eine Entweder-oder-Angelegenheit. Wie unser Autor Michael Grothe-Hammer darlegt, geht mehr Praxisbezug im Uni-Studium zu Lasten der Forschungsfähigkeit der Absolvent_innen und gefährdet damit die zukünftige Qualität der Wissenschaft.

Schüler_innengeständnisse: Manus manum lavat – Eine Hand wäscht die andere

Schüler_innengeständnisse: Manus manum lavat – Eine Hand wäscht die andere

Latein ist eine tote Sprache. Dass der Lateinunterricht zur Solidarität zwischen Schüler_innen beitragen kann, darum geht es in unserem heutigen Schüler_innengeständnis.

Berufsausbildung? Bist du blöd?

Berufsausbildung? Bist du blöd?

Überall wird der Niedergang des Handwerks herbei geschrieben, und die Handwerkskammer warnt davor, dass in den kommenden Jahren, viel zu wenig junge Menschen eine Ausbildung in den verschiedenen Handwerken absolvieren. Viele Interessierte studieren lieber und die Betriebe kritisieren die übriggebliebenen Auszubildenden für ihre „mangelnde Ausbildungsreife“. Der Zimmermannsgeselle und Meister Leo Hoffmann beschreibt für Was bildet ihr uns ein?, welche Erfahrungen er während seiner Ausbildung gemacht hat und macht und warum es sich die Betriebe und ihre Meister bei der Kritik der Auszubildenden meistens viel zu einfach machen.