Inland

Kein Geld – keine Chance!

Kein Geld – keine Chance!

Wer sich mit einem nicht-deutschen Abitur an der Humboldt Universität (HU) Berlin bewerben möchte, muss zahlen. Wer das Geld nicht hat, bekommt keine Chance auf einen Studienplatz. Selektiv ist das Ganze für nicht-deutsche Studierende und Deutsche mit nicht-deutschem Abitur. Ein Erfahrungsbericht von Theresa Pfaff.

Mehr als nur die Norm

Mehr als nur die Norm

„Lesbisch?, trans*?, bi?, schwul?, egal!“ findet das junge Demokratieprojekt „Queer@School“, das Workshops an Schulen und anderen Bildungseinrichtungen anbietet rund um die Themen Geschlechtergerechtigkeit, Akzeptanz sexueller Vielfalt und Homo- und Trans*phobie. Clara Woopen fragt Lena Kutzschbach und Robert Strothmann von Queer@School, Teilnehmer*innen auf dem Jungen Bildungskongress 2015, was sie bewegt.

Video: Eindrücke der Jungen Pressegruppe

Video: Eindrücke der Jungen Pressegruppe

Wie im letzten Jahr, war die Junge Pressegruppe auch in diesem Jahr ein großer Erfolg. Fleißig haben deren Mitglieder den Jungen Bildungskongress 2015 begleitet. Neben Interviews und Artikeln ist auch ein wunderbarer Film entstanden. Diesen zeigen wir euch hier. Vielen Dank an die Schüler_innen und Studierenden die sich die viele Arbeit gemacht haben.

Ein Gedicht zum Jungen Bildungskongress 2015

Ein Gedicht zum Jungen Bildungskongress 2015

Unsere Junge Pressegruppe hat den Bildungskongress 2015 fleißig multimedial begleitet. Es wurden Filme gedreht, Texte geschrieben und Interviews geführt. Aber nicht nur handwerklich sauber, sondern auch sehr kreativ wurde mit Worten jongliert, wie Valeska Stach mit diesem Gedicht beweist.

Mehrsprachigkeit an Schulen: Migrationshintergrund als Chance

Mehrsprachigkeit an Schulen: Migrationshintergrund als Chance

Die Mehrsprachigkeit von Kindern mit Migrationshintergrund wird häufig als Ursache für mangelnde Deutschkenntnisse wahrgenommen. Studien beweisen allerdings das Gegenteil: Je höher das Niveau in der Erstsprache, umso besser erlernen Kinder weitere Sprachen. Wie man dies im Schulalltag umsetzen kann, zeigt eine Berliner Grundschule.