Neues aus dem Verein

Foto: (c) Alena Biegert

Wir hoffen, dass ihr die Sommerpause gut überstanden habt, einen angenehmen Urlaub erleben durftet und mit neuer Energie in den nun anstehenden Herbst starten könnt. Neben dem Herbst, nimmt auch der Bundestagswahlkampf – zumindest etwas – Fahrt auf. Bei der Wahl im Jahr 2013 kam auf ein_e Wähler_in unter 25 Jahren sechs, die über 50 Jahre alt waren. Dieses Jahr wird sich das Verhältnis auf Kosten der Jugend weiter verschlechtert haben. Das Thema Generationengerechtigkeit ist leider eins, was in diesem Wahlkampf kaum Aufmerksamkeit bekommt.

Solltet ihr euch noch nicht entschieden haben, welcher der Parteien ihr eure Stimme gebt und euch Wissenschaftspolitik wichtig ist, könnte vielleicht diese vergleichende Zusammenstellung der wissenschaftspolitischen Positionen hilfreich sein (Link). Eine vergleichende, wenn auch kürzere, Zusammenstellung der bildungspolitischen Themen hat die Tagesschau zusammengetragen (Link). Wie immer erhellend ist auch der Wahl-O-Mat der Bundeszentrale für politische Bildung. Empfehlenswert ist dieses Jahr außerdem der Youtube-Kanal von #Deine Wahl. Die Macher_innen haben sowohl Angela Merkel, als auch den SPD-Herausforderer Martin Schulz von verschiedenen YouTuber_innen interviewen lassen.

Die AfD fällt seit einiger Zeit vor allem mit Skandalen auf. Ihr rassistisches und neo-liberales Weltbild kann sie dabei nur noch schwer verbergen. Mit den bildungspolitischen Vorstellungen der AfD haben wir uns schon vor einiger Zeit beschäftigt. Zum Beispiel in einem Beitrag darüber wie die Republik aussähe, würde die Kanzlerin Frauke Petry heißen. Auch wenn es hoffentlich nie so weit kommt, rückwärts gewandt sind die gesellschaftlichen und bildungspolitischen Vorstellungen allemal. Wollt ihr, dass die AfD gar nicht erst in den Bundestag einzieht, können wir auf die Initiative Kleiner5 verweisen. Aber jetzt genug davon.

Was gibt es und gab es Neues bei Was bildet ihr uns ein?

Workshop zum vorbereiten und führen von Interviews

Welche Fragen stelle ich einer Politikerin, die ich einem Popstar besser nicht stelle? Wie bereite ich mich auf ein Interview vor, damit ich kein nervöses Nervenbündel bin? Und wie komme ich im Interview vom sicheren Terrain ins ungewisse Abenteuer, wo die wirklich spannenden Fragen warten? Am Sonntag, den 16. Juli haben wir zu einem Workshop in den Blumensaal im Palais am Festungsgraben eingeladen: „Journalistische Interviews vorbereiten und führen“. Der Journalist Andreas Hermwille hat die zwölf Teilnehmenden den Tag über von der Theorie zu praktischen Fragen begleitet und dabei auch aus dem professionellen Nähkästchen geplaudert (Hättet ihr gewusst, wofür die Codezahlen 1,2 und 3 in Gesprächen mit Politiker_innen stehen?). Wir haben über Fragetypen, Interviewformen und verschiedene Interviewpartner_innen gesprochen, unsere Haltung als Interviewende während eines Gesprächs reflektiert und die Erstellung eines Fragenkatalogs erprobt. Vielen Dank an die Stiftung Bildung, die so freundlich war, uns die Räumlickeiten zur Verfügung zu stellen. Und Danke natürlich an Andreas Hermwille, der aus Bielefeld anreiste, um den Workshop zu leiten. Auch dieser Blog-Workshop war ein schöner Erfolg und wir werden das Format auf jeden Fall fortführen!

Neues Thema: Schulabbrecher_innen

Seit einiger Zeit beschäftigen wir uns intensiv mit dem Thema Schulabbruch. Wir fragen uns, was Schulen besser machen können, wie Schülerinnen und Schüler motiviert werden können Hilfe zu suchen und warum das Thema trotz der vielen Fälle nicht mehr Aufmerksamkeit bekommt. Wie immer geht es uns dabei vor allem um die Perspektive der Betroffenen. Momentan planen wir zum Thema Schulabbruch eine Veranstaltung mit Schülerinnen und Schülern, die entweder die Schule abgebrochen haben oder schon einmal kurz davor standen. Wir sind gespannt von den Betroffen zu hören, was sie glauben was besser gemacht werden kann. Falls ihr euch angesprochen fühlt, oder jemande_n kennt, der oder dem das so geht, könnt ihr uns gerne schreiben: info@wasbildetihrunsein.de

Sommerfest von Was bildet ihr uns ein?

Ende Juli hat Was bildet ihr uns ein? den Sommer gefeiert. Na ja, fast zumindest. Es war kalt und hat in Strömen geregnet. Trotzdem war es sehr schön 🙂

Termine

Monatstreffen im Oktober in Berlin (Termin und Ort werden noch bekannt gegeben – bei Interesse gerne eine Mail schreiben)

27.10. Dialogforum „Hochschulen gemeinsam gestalten“, Heinrich-Böll-Stiftung in Berlin

Entwickelt, konzipiert und durchgeführt wird das Dialogforum vom netzwerk n e.V. und der Heinrich-Böll-Stiftung. Das Positionspapier „Nachhaltigkeit und Ethik an Hochschulen“ wurde von den studentischen Initiativen netzwerk n e.V., Weitblick e.V., sneep e.V. und Was bildet ihr uns ein? e.V. erarbeitet.
Mehr Infos gibt’s hier: http://netzwerk-n.org/dialogforum/