Ein Gedicht zum Jungen Bildungskongress 2015

Valeska_Gedicht

Begegnung. Foto: Valeska Stach

Unsere Junge Pressegruppe hat den Bildungskongress 2015 fleißig multimedial begleitet. Es wurden Filme gedreht, Texte geschrieben und Interviews geführt. Aber nicht nur handwerklich sauber, sondern auch sehr kreativ wurde mit Worten jongliert, wie Valeska Stach mit diesem Gedicht beweist.

 

 

Wo wir uns bilden
einander bilden,
das Bild in uns
bildet sich
aus,
einbilden
Sein bilden,
wo wir uns finden
– Suche.

 

 

Stach ValeskaValeska Stach, 21, aus Berlin: Was macht uns lebendig? Wie lässt sich mit Sprache Identität schaffen? Mich fasziniert die Vergänglichkeit in den Geschichten einzelner Menschen und der Menschheit in ihrem globalen Zusammenspiel; und wie Worte dabei zu Welten werden können.

 

 

 

Das könnte dich auch interessieren

  • RSS
  • Email
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Pinterest
  • LinkedIn
  • Delicious
  • StumbleUpon